Arper im Rolex Learning Center

Rolex Learning Center© Thomas Mayer

Innerhalb des Campus der Ècole Polytechnique Fédérale di Losanna (EPFL) gebaut – einer der besten Universitäten der Welt für Wissenschaften, Ingenieurwesen und Informatik, - fungiert das Rolex Learning Centerals Lernlabor, Bibliothek und internationales Kulturzentrum. Das von den Architekten Kazuyo Sejima und Ryue Nishizawa von unserem japanischen Büro SAANA entworfene Gebäude, verbindet bewusst ästhetische Einfachheit und technische Komplexität. Bei einem perfekt rechteckigen Grundriss hat das Gebäude jedoch eine gewundene Ansicht: Boden und Dach fließen parallel zueinander, erheben sich, um sich dann wieder der Parterre zu nähern. Im Innenraum entfaltet sich ein offener Raum von 20.200 m², der nur durch kurvige Glasflächen unterbrochen werden, die sich auf vierzehn Patios öffnen.Das Rolex Learning Center beherbergt eine Vielzahl funktioneller Räume, die zum Lernen bestimmte Bereiche beinhalten, wie z. B. die multimediale Bibliothek mit über 500.000 Texten, das Rolex Forum, ein Bereich für Konferenzen, Lesungen und Events im großen Maßstab, aber auch ein Restaurant, mit Blick auf den Genfer See und die Alpen.Das Zusammenleben so verschiedener Ambiente in einem einzigen Raum wurde dank der Morphologie des Baus ermöglicht, der durch seine wellige Form im Innenraum Erhöhungen und Vertiefungen schafft, welche die verschiedenen Aktionsbereiche auf harmonische und allmähliche Weise– auch akustisch gesehen- voneinander trennen. So wird ein „intimer öffentlicher Bereich“ geschaffen, wie es Architekt Kazuyo Sejima ausgedrückt hat.

Rolex Learning Center© Thomas Mayer

Diese Design-Wahl ist außer einer idealen Fortsetzung der schönen Alpenlandschaft um den Campus herum, auch etwas, dass aus dem präzisen Ziel entstand, die Interaktion, den Dialog und den Austausch von Ideen zwischen Lernenden zu fördern und Grenzen zwischen den verschiedenen Disziplinen abzubauen. Es ist eine Art Architektur, die außer neue intellektuelle Wege zu begünstigen auch neue stimulierende Raumerlebnisse erzeugt.Kazuyo Sejima und Ryue Nishizawa erklären: „ Das Rolex Learning Center hat sowohl architektonische also auch topographische Eigenschaften. Die möglichen Erfahrungen in seinem Inneren sind sehr verschieden: Im Gegensatz zum herkömmlichen Raum in einem geschlossenen Zimmer, nehmen hier neue Beziehungen Formen an und wir wünschen uns, dass sie eine neue Art der architektonischen Erfahrung mit sich bringen.Um diese ehrgeizige Projekt zu gestalten, hat SANAA die Stühle Catifa und von Arper auf Maß hergestellte Tische verwendet, Letztere nach den Plänen der Architekten angefertigt mit einer Lampe in der Mitte, um die Tischplatte zu beleuchten.

Als wesentliches lineares Einrichtungselement integriert sich Catifa in exklusiven Räume des Rolex Learning Centers mit extremer Natürlichkeit, vielleicht sogar wegen der großen Nähe zwischen dem Gedanken, der die Firma SAANA dazu gebracht hat, ein solches Projekt zu konzipieren und dem, was jedem Arper-Produkt zugrunde liegt: Die Architektur, wie auch das Design, muss natürlich sein, einfach und zugänglich, und nimmt so in Relation zur Erfahrung und Nutzung der Personen ihre wahrhaftige und intimste Bedeutung ein.

Damit diese Webseite optimal genutzt werden kann, machen wir Gebrauch von Cookies und Cookies Dritter. Durch das Navigieren auf dieser Webseite akzeptieren Sie die Cookies und erklären sich mit der Nutzung der Cookies in Übereinstimmung mit den angegebenen Fristen einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung,