Zu Hause Arbeiten

© Marco Covi

«Die Arbeit von zu Hause aus gibt mir die Möglichkeit, ganzheitlich zu leben. Ich führe mein privates Leben und vertiefe mich in dieser Privatsphäre in meine Arbeit, was für meinen Arbeitsprozess ganz wesentlich ist.» Elana, Kuratorin Die Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben lösen sich auf. Unsere täglichen Abläufe sind nicht länger auf eine strikte Einteilung von Acht-Stunden-Arbeitstag und der sich daran anschließenden Zeit für dieprivate Welt, das Zuhause, Partner, Familie und sich selbst begrenzt. Unser Zuhause ist im Gegenteil viel mehr als nur ein Ort zum Leben; es ist ein Ort für kreatives Schaffen, Kooperationen oder geschäftliche Dinge.

© Marco Covi

Unser Zuhause spiegelt unseren persönlichen Geschmack und unser ästhetisches Empfinden wider. Von den Kunstwerken, die wir an unsere Wände hängen und den Bücherregalen, mit denen wir unser Büro ausstatten, bis zur Auswahl von Salz- und Pfefferstreuern – dieser Ort versammelt unsere Leidenschaften, unsere Arbeit und unser Leben in einem einzigen ineinandergreifenden Raum.

© Marco Covi

Hier empfange ich Kunden und richte Dinner-Partys aus. Ich antworte auf E-Mails und halte Telefonkonferenzen ab.

© Marco Covi

Künstler oder Kollegen präsentieren hier ihre Arbeit – die Durchführung von Meetings in diesem intimen Raum ermöglicht offene Diskussionen.

© Marco Covi

Unser Zuhause zeigt unseren persönlichen Geschmack und offenbart unser professionelles Selbst – es spiegelt ein Leben wider, in dem Job und Privatleben nicht länger getrennt sind, sondern es vermittelt vielmehr das Bild einer ganzen Person.

Elana, Curator

Brief N°4 Vol. I — Life/Work

Damit diese Webseite optimal genutzt werden kann, machen wir Gebrauch von Cookies und Cookies Dritter. Durch das Navigieren auf dieser Webseite akzeptieren Sie die Cookies und erklären sich mit der Nutzung der Cookies in Übereinstimmung mit den angegebenen Fristen einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung,