Eine gesunde, offene büroatmosphäre

© Matthijis van Roon

Licht steht für uns an erster Stelle, unsere Arbeit wäre ohne Licht gar nicht möglich- warum sollte sich das nicht auch in unserem Arbeitsumfeld spiegeln?Wir arbeiten im Bereich der erneuerbaren Energien. Wir sind überzeugt, dass dieses Thema uns alle betrifft: Mit unserem individuellen Handeln können wir einen Beitrag zu einer besseren Lebensqualität für alle leisten. Diese Überzeugung bestimmt auch die Gestaltung unseres Arbeitsumfeldes, das den Mitarbeitern Raum zur Einzel- ebenso wie zur Teamarbeit lässt.

© Matthijis van Roon

Unsere Büros liegen alle an einem großen von Sonnenlicht durchfluteten Atrium. Mit lebenden Pflanzen bewachsene Wände spenden Sauerstoff, auf dem weißen Boden des Großraumbüros markieren Flächen in kräftigen Farben spezielle Besprechungszonen. Teppichböden in Rot, Violett und Blau schaffen eigene Bereiche für die unterschiedlichsten Arbeitssituationen und Arbeitsweisen.

© Matthijis van Roon

Für Teambesprechungen stehen lange Tische mit Stühlen bereit, abgetrennte Bereiche ermöglichen dem Einzelnen ungestörtes Arbeiten. Bunte Polstersessel und Kaffeetische sorgen für lebendige Akzente und schaffen Treffpunkte für ad hoc geführte informelle Gespräche.

© Matthijis van Roon

Der fließend gestaltete Übergang von offenen und geschützteren Bereichen erlaubt es den Mitarbeitern, sich den Platz zu suchen, der für ihre Aufgabe und ihre individuelle Arbeitsweise gerade am besten geeignet ist. Auch ein fließender Wechsel zwischen beiden Bereichen, einem offenen und einem geschützteren, stärker auf den einzelnen zugeschnittenen Raum, ist so kein Problem.

© Matthijis van Roon

«Es ist wunderbar, wenn man spürt, dass die Dinge, die einem wichtig sind, sich nicht in nur in der Wahl des Unternehmens wiederspiegeln, für das man arbeitet, sondern auch im Ambiente, in dem man arbeitet. Die offene Aufteilung und die flexible Einrichtung unserer Büros erleich- tert uns die Kommunikation mit den anderen im Team sehr. Es gibt Bereiche für die Einzelarbeit, und dann können wir uns zur gemeinsamen Besprechung zusammen- setzen.»
Maria, Vertriebsmitarbeiterin von Eneco

Brief N°4 Vol. II — Work/Life

Architekt: Dam&Partners
Innenarchitekt: Hofman Dujardin Architects / Fokkema & Partners

Damit diese Webseite optimal genutzt werden kann, machen wir Gebrauch von Cookies und Cookies Dritter. Durch das Navigieren auf dieser Webseite akzeptieren Sie die Cookies und erklären sich mit der Nutzung der Cookies in Übereinstimmung mit den angegebenen Fristen einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung,