• Aava Update, Design by Antii Kotilainen, 2013

Aava Update, Design by Antii Kotilainen, 2013

Italien

Umbrella comunicare design
Evelina Bazzo & Camilla Tosi
Viale Felissent 48
31100 Treviso
Italien

T +39 0422 305442
M +39 3289190706
F +39 0422 791800
E [email protected]

Deutschland, Österreich, Schweiz,
Belgien und Niederlande


Neumann communication
Claudia Neumann & Hannah Knospe
Eigelstein 103-113
50668 Colonia
Deutschland

T +49 (0)221 91 39 49 0
F +49 221 91394919
M +49 (0)177 7788921
E [email protected]

United Kingdom

Arper UK Ltd
Barbara Cafagna
11 Clerkenwell Road
London EC1M 5PA
United Kingdom

T +44 (0)20 7253 0009
M +44 (0) 7592 503165
E [email protected]

 

USA & Kanada

DADA Goldberg
Rebecca Goldberg & Sasha Papirov
55 Washington Street, Suite 740,
Brooklyn, NY 11201

T +1 212 673 3232
M +1 917 379 3577
E [email protected]
E [email protected]
 

Andere Länder

Arper SPA
Stefania Zamuner & Antonia Furlan
Via Lombardia 16
31050 Monastier di Treviso (TV)
Italien

T +39 0422 791847
F +39 0422 791800
M +39 345 6408110
E [email protected]

  • Log In

Sollten Sie Fragen haben, kontaktieren Sie
uns gerne unter [email protected].

Noch nicht registriert? Melden Sie sich hier
an für eine persönliche Online-Erfahrung,
und um auf exklusive Inhalte zugreifen zu können.

Datum
Titel

Effective 24 January 2022, Roberto Monti will join Arper’s Board of Directors and take on the role of CEO.
The Swedish manager, a dynamic leader with a multicultural and international background, arrives in Arper after a consolidated experience in the world of furniture and retail, gained through a successful professional experience in IKEA. Here, from 1990 to 2017, he held positions of increasing responsibility in leadership roles, as a member of the global management group.

From 2014 to 2017, he was President of IKEA Concept, where he led the development of the Brand Concept and its implementation in retail stores worldwide.
From 2010 to 2014, he was President of IKEA South East Europe, the group’s largest market.
From 2004 to 2010, he was CEO & Country Manager of Ikea Italia.
Currently senior advisor & board member for corporate and non-profit organizations, Roberto Monti is a member of the Board of Directors of ITAB Group and AIDAF, Associazione Italiana Imprese Familiari and Founding Director of the "Respect & Dialogue" program, an initiative that promotes active dialogue for the achievement of the United Nations Sustainable Development Goals.

Roberto Monti takes over as CEO of Arper after joining the Group's Advisory Board in 2021. With his arrival, Arper intends to further strengthen its competitiveness, by focusing on its international vision that puts people and the environment at the center of the company’s system. Monti says: “In Arper, we will work to build a medium and long-term international business strategy that will draw inspiration from the project “designing the world we live in”. It will therefore focus on people who experience living spaces, on their needs and their feelings towards the ongoing change, with the intention of including sustainability as integral part of our journey.”

“I am very pleased that Roberto accepted our invitation to join the Arper team”, says Claudio Feltrin, President and current CEO of Arper, “he shares our company’s values and perfectly interprets its culture and ambition to evolve and continue to be a cutting-edge company”.

Herunterladen
Arper inszeniert die Ausstellung „Lina Bo Bardi in Full Color“, die dem Werk der italienisch-brasilianischen Architektin Lina Bo Bardi und dem Thema Farbe im Kontext ihres ikonischen Entwurfs, dem Bowl Chair, gewidmet ist. Unterschiedliche Ausführungen des Bardi's Bowl Chair illustrieren auf anschauliche Weise wie Farbe auf ganz unterschiedliche Art und Weise eingesetzt und interpretiert werden kann. Die Ausstellung wird am 5. September im neuen Pop-up-Showroom von Arper in der Via Osti eröffnet, der an den bestehenden Showroom von Arper in der Via Pantano angrenzt.

Bardi's Bowl Chair wurde 1951 von Lina Bo Bardi entworfen und 2012 zum ersten Mal von Arper in einer limitierten und nummerierten Auflage von 500 Stück produziert. Der für seine Zeit revolutionäre Sessel vermittelte ein grundlegend verändertes Verständnis von „Sitzen“. Im Gegensatz zu den vorherrschenden eckigen Formen und aufrechten Stühlen, trugen die von Lina Bo Bardi bevorzugten weichen und runden Linien zu einem natürlichen und entspannteren Sitzen bei.

In der Ausstellung werden verschiedene Farbausführungen des Bowl Chair beleuchtet, wie sie von unterschiedlichen Protagonist:innen ausgewählt wurden. Im ursprünglichen Entwurf betrachtete Bo Bardi Farbe als wesentliches Element, das den Ausdruck des Stuhls prägt. Dabei gab sie aber nicht vor, welche Farben zu verwenden waren. Als Arper sich der Aufgabe widmete, das Werk der legendären Designerin zu produzieren, ging es zunächst darum, Bo Bardis Umgang mit Farbe zu verstehen und umzusetzen.

Besucher innen werden auf eine Reise durch die verschiedenen Arten der Farbinterpretation in der Gestaltung dieser modernen Designikone mitgenommen – von kontrastierenden Nuancen über Farbverläufe und monochrome Ausführungen bis hin zu ungewöhnlichen und grafischen Mustern, die den Linien von Bo Bardis Aquarellillustrationen nachempfunden sind.

Einige wesentliche Elemente der Ausstellung „Lina Bo Bardi:Together“ werden ebenfalls zu sehen sein. Die von 2012 bis 2016 gezeigte Wanderausstellung wurde von Arper gesponsert und trug dazu bei, das Werk sowie den konzeptuellen Ansatz der Architektin ins Bewusstsein zu rücken.

Neben historischen Modellen wird der Bowl Chair in zwei neuen Versionen mit Bezügen des venezianischen Textilverlags Rubelli vorgestellt. Die Kooperation mit Rubelli entstand anlässlich der Verleihung des Goldenen Löwen, mit dem Lina Bo Bardi auf der diesjährigen 17. Architektur-Biennale in Venedig posthum für ihr Lebenswerk geehrt wurde. Die von der Arbeit der Gestalterin inspirierten Stoffe bereichern die eklektische und zeitgenössische Essenz des Produkts nicht nur durch besondere taktile Qualitäten, sondern stellen des Weiteren über die Wahl der Farben eine Verbindung zwischen italienischer und brasilianischer Kultur her. Herunterladen
Il Endlich ist es so weit: Die Welt des Designs trifft sich wieder in Mailand ¬– und auch Arper ist dabei. Mit großzügig bemessenen Räumlichkeiten wird die Sicherheit der Besucher:innen sowie die Einhaltung des Mindestabstands gewährleistet.

Vom 5. bis 10. September werden die neuen Arper-Kollektionen sowie eine Auswahl ikonischer Produkte auf dem Supersalone (Pavillon 4 | Halle D02) sowie im Showroom in der Via Pantano 30 präsentiert. Zu diesem Anlass wird der Showroom um angrenzende Räumlichkeiten in der Via Osti erweitert. Außerdem richtet Arper in der Via Pantano ein großes Outdoor-Areal ein.

Das diesjährige Thema des Unternehmens untersucht neue Formen der Begegnung und der gemeinsamen Nutzung von Räumen nach der erzwungenen Distanzierung, die wir aufgrund der jüngsten Ereignisse erfahren haben: „(Re)new Together“ soll zum Nachdenken über alle Formen von Beziehungen und deren Veränderung anregen – Beziehungen zwischenObjekten, zwischen Menschen sowie die Beziehung zur Umwelt, die uns umgibt und unsere Aufmerksamkeit einfordert.

(Re)new Together spiegelt sich in den Kollektionen von 2020 und 2021 wider: Kata, Kinesit Met, Mixu, Adell und Aston Club wurden unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit entworfen. Sie stehen für das Engagement des Unternehmens für dieses Thema allgemein, sowie im Bereich von Produktionsprozessen, die auf Recycling und Wiederverwendung von Materialien setzen.
Ausgewählte ikonische Produkte, die das Konzept von Re(new) Together dank des für sie charakteristischen Designansatzes beispielhaft zum Ausdruck bringen, finden sich ebenfalls in der Ausstellung. Dazu gehören: Catifa 46, Catifa 53, Cila, Saya, Leaf und Steeve. Diese Kollektionen zeichnen sich durch Modularität und Flexibilität aus. So können Räume immer wieder neu interpretiert und an die sich ständig ändernden Anforderungen angepasst werden.

Auch die Architektin Lina Bo Bardi nahm in ihrer Arbeit den Menschen und zwischenmenschliche Beziehungen in den Fokus. Mit der von Arper unterstützten Wanderausstellung „Lina Bo Bardi Together“, die zwischen 2012 und 2016 in zwölf Design-Metropolen in Europa und den USA Station machte, wurde ihr Werk erneut ins Rampenlicht gerückt.Auf der diesjährigen 17. Architekturbiennale in Venedig wurde die italienisch-brasilianische Architektin posthum mit dem Leone d'Oro (Goldener Löwe) ausgezeichnet. Ihr zu Ehren wird im Arper Showroom eine besondere Installation als Hommage an Lina Bo Bardi inszeniert: Einige wichtige Elemente der Ausstellung „Lina Bo Bardi Together“ werden hier zu sehen sein, zusammen mit dem Bardi's Bowl Chair – dem ikonischen Sessel, der von Lina Bo Bardi 1951 entworfen und von Arper 2012 zum ersten Mal produziert wurde. Der Bowl Chair wird mit zwei neuen Textilbezügen des venezianischen Textilverlags Rubelli vorgestellt. Die von Lina Bo Bardis Kreativität inspirierten Bezugsstoffe bereichern die limitierte Auflage, die aus 500 nummerierten Exemplaren besteht.

Alle Projekte für die Räumlichkeiten Arpers im Kontext des diesjährigen Supersalone sowie des Fuorisalone wurden unter der künstlerischen Leitung von Jeannette Altherr entwickelt und von Leandro Favaloro inszeniert.

Location:

supersalone
Fiera Milano Rho, Padiglione 4 | Hall D02

Fuorisalone
Showroom Arper, via Pantano 30 Herunterladen
Wir Bleiben
in Kontakt!
Informationen zu Produkten, Events,
Geschichten und anderen Neuheiten für Sie.

Lassen Sie sich von der neuen App von Arper inspirieren

Laden Sie die App auf Ihr Tablet herunter und erkunden Sie unsere Welt auf vollkommen neue Art!