Arper gewinnt den FSC Furniture Award

© Adrià Cañameras

Die renommierte internationale Organisation FSC (Forest Stewardship Council), die sich für den Schutz der Wälder einsetzt, hat zum ersten Mal den Furniture Award Italia vergeben, mit dem Unternehmen in der Möbelbranche ausgezeichnet werden, die sich für die Nachhaltigkeit engagieren.

Arper hat den Sonderpreis für Nachhaltigkeit erhalten, eine wichtige Auszeichnung für den Umweltschutz, für den sich das Unternehmen seit Jahren stark macht.

Mit dem FSC Italia Furniture Awards werden insbesondere die Unternehmen ausgezeichnet, die sich dafür entscheiden, in ihrer Produktion nur Holz zu verarbeiten, das aus Wäldern oder Pflanzungen stammt, die unter Beachtung strenger Vorgaben für eine umweltgerechte, sozial förderliche und wirtschaftlich erfolgreiche Bewirtschaftung bewirtschaftet werden.

 

Ziel der Initiative ist es, die Aufmerksamkeit der industriellen Fertigung auf die Herkunft der verarbeiteten Hölzer zu lenken und Architekten, Designer und die Industrie dazu anzuregen, Produkte aus FSC-zertifiziertem Holz zu planen und zu fertigen.

Für die Verleihung des Sonderpreises für Nachhaltigkeit hat die Jury den Einsatz des Unternehmens für den Umweltschutz bewertet, der mit Prozeduren umgesetzt wird, die von Prüfstellen zertifiziert sind (wie z. B. ISO14000, ISO 5001, SA8000, usw.).

Und die Preisvergabe außerdem begründet:

"Der Preis wurde einem Unternehmen verliehen, das sich durch besonders durch eine nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet hat, mit einem zunehmenden Engagement und der immer stärkeren Integrierung der Nachhaltigkeit in den eigenen Produktions- und Planungsprozess. Arper verfügt nicht nur über die FSC-Zertifizierung, sondern ist auch das erste Unternehmen in Italien und das zweite in Europa, das die Umweltproduktdeklaration (EPD) für die Produktkategorie Sitzmöbel und Einrichtung erhalten hat, die auf einem schwedischen Zertifizierungssystem basiert. Mit diesen Initiativen konnte das Unternehmen seine eigene Umweltverträglichkeit verbessern, auch durch die Verwendung eines Anteils recycelter Materialien in den gefertigten Produkten. Das Unternehmen hat außerdem ein starkes Engagement im Bereich der Forschung und Entwicklung gezeigt, mit Studien alternativer Polymere biologischer Herkunft u/o aus recyceltem Kunststoff, um die Kunststoffproduktion aus fossilen Quellen einzuschränken."

Damit diese Webseite optimal genutzt werden kann, machen wir Gebrauch von Cookies und Cookies Dritter. Durch das Navigieren auf dieser Webseite akzeptieren Sie die Cookies und erklären sich mit der Nutzung der Cookies in Übereinstimmung mit den angegebenen Fristen einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung