Kata: Designing for Sustainability

Nachhaltigkeit war bei der Gestaltung von Kata kein nachgelagerter Gedanke, sondern ein zentraler Designimpuls, der in allen Entwicklungsschritten berücksichtigt wurde: Von der Verwendung recycelter Kunststofffasern über den Einsatz innovativer 3D-Stricktechnologie zur Vermeidung von Materialabfall bei der Polsterung, bis hin zu nachhaltigen Konzepten für Versand und Transport. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Eine Verbindung von traditioneller Handwerkskunst mit modernen Technologien und Prozessen resultiert in einem deutlich reduzierten ökologischen Fußabdruck.

Recycelter post-consumer Polyester

Das Material für den Bezug von Kata besteht aus strapazierfähiger und langlebiger Polyesterfaser, die aus recycelten Plastikflaschen hergestellt wird. Da die Faser im Recyclingprozess auf molekularer Ebene wiederhergestellt wird, gibt es keinen Unterschied zwischen recyceltem und neuem Polyester: Das Material sieht aus und verhält sich wie Wolle, verfügt aber über hervorragende Dehnbarkeit, Flecken-, Wasser-, UV- und Wetterbeständigkeit.

© Clase

Das recycelte Polyestermaterial benötigt in der Herstellung deutlich weniger Energie als neu gefertigter Polyester; CO2-Emissionen werden bis zu 75% reduziert. Die CO2 Bilanz reduziert sich insgesamt, da kein neuer Polyester hergestellt werden muss.
Das innovative Design des Musters entsteht mithilfe modernster 3D-Stricktechnologie, die einen passgenauen Bezug ohne Nähte ermöglicht, der über einen Metallrahmen gespannt wird. Dadurch entsteht kein Verschnitt.
Nach der Herstellung des Garns werden zwei Farben miteinander verzwirnt, um einen natürlichen, unregelmäßig-changierenden Effekt zu erzeugen. Der gesammelte PET-Abfall wird sterilisiert, getrocknet und in kleine Chips zerkleinert, die dann zu Polyesterfasern verarbeitet werden.

Vom Abfallprodukt zum Bezugsstoff

Aus etwa 1 Kilo Abfall – das entspricht etwa 48 0,5 Liter Flaschen – wird 1 Kilo Garn hergestellt. Das bedeutet nicht nur, dass weniger Plastik auf Mülldeponien landet. Der Prozess verbraucht auch deutlich weniger Energie als die Herstellung von neuem Polyester. So wird auch die Kreislaufwirtschaft durch eine weitere kommerzielle Anwendung für recycelte Materialien gestärkt.

© Clase*PET half bottles recycled in the graphic-patterned 3D knit. 3D knit in parallel striped pattern recycles 91.2 (1.9 kg).

FSC-zertifiziertes Holz aus Europa

Für Kata wird Massivholz aus zertifizierter FSC-Produktion verwendet. Das Holz hat eine sehr lange Lebensdauer, was wiederum die Langlebigkeit des Produkts garantiert. Laubholz erfordert eine langfristige Investition und braucht viel Zeit zum Wachsen und Reifen, was nicht mit schnellen Produktionszyklen vereinbar ist.

© Ricard Lopez© Ricard Lopez

Holzmuster, Eiche, schwarz gebeizt mit Lackierung auf Wasserbasis. FSC-zertifiziert aus europäischer Forstwirtschaft.
Holzmuster, Eiche mit Lackierung auf Wasserbasis. FSC-zertifiziert aus europäischer Forstwirtschaft.
Robinienholz ist eine nachhaltige Alternative zu tropischem Teakholz und wird in Europa lokal beschafft. Es hat ähnliche Qualitäten wie Teak, sowohl was Haltbarkeit als auch Wetterbeständigkeit betrifft.
Das FSC-zertifizierte Holz wird mit einer Holzlasur auf Wasserbasis lackiert. Durch die Verwendung von Wasser zum Auflösen der im Lack befindlichen Harze entsteht Wasserdampf, keine giftigen Lösungsmittel. Eine schadstoffarme und emissionsarme Alternative.

Weniger Abfall bei der Polsterung
und Materialien

Durch die 3D-Stricktechnologie wird jeder Bezug passgenau produziert. Im Vergleich zur traditionellen Fertigung entsteht kein Materialabfall.

Aufgrund der innovativen Herstellung der recycelten post-consumer Faser fühlt sich das Textil wie Baumwolle an und verhält sich auch so, wobei aber deutlich weniger Material verbraucht wird. Es ist schmutzabweisend, dank hoher Elastizität gut dehnbar, verfügt im feuchten wie trockenen Zustand über hohe Reiß- und Scheuerfestigkeit, ist knitterfrei, langlebig und nimmt nur wenig Feuchtigkeit auf. Polyesterfasern sind außerdem besonders leicht und witterungsbeständig und eignen sich daher ideal für den Einsatz im Außenbereich.

© Ricard Lopez© Ricard Lopez

Reduzierter Materialeinsatz bei Sitz- und Rückenpolster: Durch die leichte Elastizität der Bezugsfasern erübrigt sich der Einsatz von dickem Polyurethanschaum, der traditionell in der Polstermöbel-Industrie verwendet wird. Die interne Polsterung besteht ebenfalls aus Polyester, so dass das gesamte Material direkt recycelt werden kann. Die optionalen Sitz- und Rückenkissen sind mit einer dünnen Polsterung aus Polyurethan und Harz ausgestattet, die bezogen und genäht – nicht geklebt – wird. So kann das Polster problemlos entfernt und der Stoff recycelt werden.

Weniger Materialverbrauch

© Ricard Lopez© Ricard Lopez

Plastic is used to protect furniture from condensation and moisture during transportation, shipping, and storage. Packaging for Kata includes a recyclable plastic bag for product protection as the only plastic wrapping component.
Lightweight cardboard is used to reduce shipping weight and energy needed to transport.
Cardboard supports — not polystyrene — are used to fix the furniture within the box for safe transport.

Wie die Umweltbelastung bei Verpackung
und Versand reduziert wird

Esploso Kata

Wir Bleiben
in Kontakt!
Informationen zu Produkten, Events,
Geschichten und anderen Neuheiten für Sie.

Lassen Sie sich von der neuen App von Arper inspirieren

Laden Sie die App auf Ihr Tablet herunter und erkunden Sie unsere Welt auf vollkommen neue Art!

Damit diese Webseite optimal genutzt werden kann, machen wir Gebrauch von Cookies und Cookies Dritter. Durch das Navigieren auf dieser Webseite akzeptieren Sie die Cookies und erklären sich mit der Nutzung der Cookies in Übereinstimmung mit den angegebenen Fristen einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung